FlirtXpert-Forum

FlirtXpert-Forum (/forum/)
-   "Liebe Frauen..." Was Männer nervt bzw. toll finden (http://www.flirtxpert.de/forum/liebe-frauen-m-nner-nervt-bzw-toll-finden/)
-   -   Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen (http://www.flirtxpert.de/forum/liebe-frauen-m-nner-nervt-bzw-toll-finden/36-video-vollassi-toni-und-seine-sicht-auf-die-frauen.html)

someone70 24.08.2007 20:28

Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Das wollte ich Euch nicht vorenthalten:Ein halbwegs gutaussehender Typ liegt "oben ohne" auf seiner sperrmüllreifen Wohnzimmercouch und macht die Frauenwelt nieder.

Meiner Meinung nach völlig übertrieben. Aber wie sagt ein altes russisches Sprichwort: In jedem Spaß steckt ein bißchen Ernst :D

Your someone70 - auf der Jagd nach dem iPhone

innocence 28.08.2007 13:12

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Oh nee, wenn du nach Einstellen solch Videos auch noch das i Phone gewinnst, krieg ich die Krise :eek:. Wie soll man da noch positiv Denken? Macht nicht gerade Mut fürs online-daten. Stell dir vor, Melanie schaut sich das Video an!
(Also ich hab natürlich schon vor dem Schluss abgeschaltet :o )

Radost 21.10.2007 17:29

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Ich habe mir das interessante Video nur zweimal angeschaut, dieses widersprüchliche Selbstbekenntnis dank schonungsloser Offenheit!

Ist dieser "Toni" einfach frauenverachtend? Natürlich, aber zwischen den Flüchen und Beschimpfungen, höre ich heraus, da ist ein Mann höllisch frustriert und enttäuscht.

Seine (implizit mitverursachte) Kritik an den Frauen ist unüberhörbar: Sie sind nie zufrieden im Bett mit ihrem Partner; er regt sich über die zu große Bereitschaft der ihm untergekommenen Frauen auf, von Unbekannten (von ihm selbst) durchgefickt zu werden ; sie müssten seiner Meinung nach wählerisch und zugleich enthaltsamer sein, aber sexuell konsequent und illusionslos, prüde und durchtrieben zugleich usw. Eine verstörende Message.

Er kann einem sogar fast leid tun, auch wenn er schlecht von Frauen redet: Er ist gefangen im privaten Bordell, er nimmt kein Geld, er kann nicht aufhören, die Frauen per Sex zu erniedrigen, er baut eifrig mit an seinem negativen Frauenbild und zerstört sich den Rest an Achtung vor dem anderen Geschlecht.

Es bleiben Fragen für mich offen: Warum macht er mit und fickt diese Frauen, die er verachtet? Warum definiert er sich über die Rolle als rackender Sexarbeiter und das Fremdgehen fördernden Dienstleister? Wieso gefällt ihm das Vögeln dennoch? Begreift er eigentlich, dass er sich selbst kritisiert und auf einem Auge blind ist?

Es gibt so viele unklare Informationen in diesem Video, darüber würde ich gern diskutieren.

Gruß, Radost

Radost 24.10.2007 16:08

iPhones
 
Zitat:

Zitat von innocence (Beitrag 77)
Oh nee, wenn du nach Einstellen solch Videos auch noch das i Phone gewinnst, krieg ich die Krise :eek:.

Apropos iPhone. Bei 37 Usern seit dem Start am 20. August wird die Verlosung erst in zwei Jahren stattfinden oder gar nicht. :(
"100 Mitglieder" als Voraussetzung für die Auslosung waren wohl doch zu hoch gegriffen.:o

Gruß, Frank

liebchenmarie 25.10.2007 14:49

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
herr vollassi toni beweißt mit diesem beitrag doch nur, dass er garnichts zu sagen hat und das internet dafür der beste platz ist, kurz nach dem tv.

Radost 25.10.2007 17:41

Toni hat eine Meinung
 
Zitat:

Zitat von liebchenmarie (Beitrag 175)
herr vollassi toni beweißt mit diesem beitrag doch nur, dass er garnichts zu sagen hat und das internet dafür der beste platz ist, kurz nach dem tv.

Hallo liebchenmarie, wie kommst Du darauf, dass er nichts zu sagen hat?

Gruß, Radost

liebchenmarie 25.10.2007 21:14

AW: Toni hat eine Meinung
 
Zitat:

Zitat von Radost (Beitrag 176)
Hallo liebchenmarie, wie kommst Du darauf, dass er nichts zu sagen hat?

Gruß, Radost

wie ich darauf komme? lieber radost, jemand, der solch eine sch... verzapft und damit auch noch hausieren geht, hat nur eines verdient und das ist missachtung. wenn er etwas zu sagen hätte, dann wäre das sinnvoll und er würde nicht solch einen hirnverbrannten mist reden.

sorry, aber deine frage kann ich nicht vollziehen. oder bist du der meinung, dass irgendetwas von dem was dieser typ labert auch nur annährend etwas (aus)sagt, außer vielleicht "ich habe nicht mal meinen hauptschulabschluss, aber was solls, ich ficke die fotzen trotzdem... usw. usf."???:eek:

Radost 25.10.2007 21:21

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Hi liebchenmarie,

bitte nicht gleich von Tony auf mich schließen. Frau muss sich das Video nicht antun, aber es ist möglich, es bis zu ende zu schauen und darüber nachzudenken, was da eigentlich passsiert...

Ich habe in einem Beitrag weiter unten im Thread schon angedeutet gehabt, dass ungeachtet der frauenverachtenden Redensweise dieses unbekannten Herrn dennoch Aussagen getroffen wurden. Es fällt nur nicht leicht, sie herauszufiltern.
Mit genügend Abstand kann ich zwischen den Zeilen etwas herauslesen.

Ich weiß nicht einmal, ob dieses Video ernstgemeint ist oder eine Art derber Humor.

Gruß, Radost

Radost 28.10.2007 19:05

Untreue
 
Dieser Mann hat seine Einstellungen nicht geerbt, sondern aus eigenen Erfahrungen aufgebaut. Ich wage mal die Zusammenfassung des Monologs.

Ich will voranschicken, dass ich seine Pauschalisierung nicht gut finde und seine vulgäre, sexistische Sprache nicht ansprechend. Es geht mir hier um eine (womöglich authentische) Meinungsäußerung eines Einzelnen, die ein Fünkchen Wahrheit beinhalten könnte, zumindest aus der Wahrnehmungsperspektive dieses Tony". Er lässt sich verstehen, er spricht total offen und direkt. Sprache bleibt Sprache, auch wenn sie für einen ungewohnt und primitiv wirkt.

Er verachtet die Frauen ("nicht alle, es gibt auch Ausnahmen"), die "nicht genug kriegen können" und mit vielen Männern ins Bett steigen ("ficken von einem zum anderen", "billige kleine Flitchen").

Er kritisiert ihre
- Unprofessionalität (sich verlieben, wenn sie einen tollen Fick samt einzigartigem Orgasmus erlebt haben)
- Doppelmoral (viel heimlich experimentieren, aber es vor ihrem eigentlichen Freund geheimhalten wollen),
- Risikobereitschaft ( sexuell die "Seuche" sich holen),
- Anspruchslosigkeit ("die nehmen doch jeden Schwanz in den Mund")
- Untreue ("verhurte Schlampen")
- falsche Scham (Sex haben wollen, wenn sie ihre Tage haben, aber sich genieren bei "Fotzenfurz")
- Emanzipation ("nur am Flennen sind sie..."),
- erotische Unflexibilität (andere Haarfarbe, Sexspielzeug...)

Dieser Mann sieht sich sexuell missbraucht als derjenige zum Fremdgehen, weil die Frauen, die er kennt, mit ihrem Partner nicht zufrieden sind. Seine Hauptaussage ist, er wiederholt es: "Egal, wie Du es als Mann machst, Du machst es verkehrt".

Er sagt leider nicht viel explizit dazu, wie denn eine achtenswerte Frau seiner Meinung nach sein müsste, er gibt einen Fingerzeig: "Eine, die zu ihrem Mann steht und nicht herumbaggert, flirtet,Eine, die einfach mal das Maul hält und das macht, was ein Mann sagt, denn wir haben den Plan, ...dicke Titten, die froh sind, wenn sie richtig durchgefickt werden". Er ist enttäuscht, dass es bei den guten Frauen über kurz oder lang auch dazu kommt, dass "sie sich ficken lassen".

Sieht er sich als Rächer? Nun, er will es anscheinend den Frauen heimzahlen, indem er das Fremdgehen fördert und mit jenen Frauen Sex hat, die fremdgehen wollen. Er will sie sexuell ausnutzen ("ohne Spaß"), solange die Frauen "nicht anständig" sind und sich "nicht korrekt verhalten". Er sieht sich provoziert. Er nimmt die Fick-Angebote an, obwohl ihm das Thema "Ficken" nervt.

Und dann sagt er: "Der Mann braucht Abwechslung, um sich zu befriedigen", wenn er eine "geknackt hat", "und die Fotzen kommen damit nicht klar". M.E. steckt im letzten Zitat der Kern seiner Wut auf die Frauen, sinngemäß: Die Frauen sind nicht treu, weil sie mit ihren Partnern sexuell unzufrieden sind, kritisieren aber die Männer, die Abwechslung im Bett brauchen und daher ebenso fremdgehen. Also geht es ihm anscheinend um eine Absage an dem unterschiedlichen Maßstab, der angelegt wird. Oder sogar darum, dass Frauen ihren Mann NICHT betrügen sollen, während der Mann naturgemäß kurze sexuelle Nebenbeziehungen eingehen darf? Was will er - keinen radikalen Sex, sondern liebevollen, sparsamen Sex??

Ich will hier nicht meine eigene Meinung zum Thema "Exklusivität" und Doppelmoral kundtun. Ich wollte nur den Inhalt des Videos verbalisieren.

Gruß, Radost

liebchenmarie 28.10.2007 19:48

AW: Untreue
 
lieber radost,

aus deiner wissenschaftlichen perspektive auf den "Vollassi" klingt das alles gleich viel legitimer. dennoch hat er mir damit nichts gesagt. es mag zutreffen, dass er eine art moraltenor anstimmt, der sicherlich nicht nur seinem viel zu kleinen gehirn entsprungen ist. aber sein statement kann wohl kaum ernsthaft als grundlage für eine diskussion über wahrheit oder unwahrheit weiblicher verhaltensweisen herangezogen werden.

ja vielleicht am stammtisch.

gruß liebchenmarie

Radost 28.10.2007 20:08

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Hallo liebchenmarie,

hast schon recht, seine privaten Aussagen reichen nur für den Stammtisch.

Ich wäre auch nicht auf die Idee gekommen, seine einseitige, trivialisierende Sichtweise, ja, seinen Jammer-Monolog zu unterschreiben.

Ich bin wohl einfach fasziniert von diesem Machwerk samt Widersprüchen und von der simplen, drastischen Ausdrucksweise darin.

Ich wollte nur demonstrieren, DASS der Mann etwas gesagt hat. Er hat m.E. was zu sagen gehabt, während Du das nicht so sahest. Ob man ihn ernst nimmt oder nicht ist jedem selbst überlassen.

Er hat Klischees aufgegriffen und arbeitet sich daran ab. Seine frauenfeindliche Sicht regiert ihn und das finde ich bemerkenswert - er mischt mit im "Kampf der Geschlechter" und denkt, sein Herummachen sei begründet und verursacht durch die Frauen. Er weist alle "Schuld" von sich, obwohl er mindestens "Mittäter" ist. Seine Frauenverachtung ist ungesund und er scheint sich keine Gedanken darüber zu machen, wie er aus dem "Dilemma" aussteigen könnte. Er nimmt sich den Spaß am Sex, indem er den Sex "politisch" macht und funktional negativ auflädt.

Gruß, Radost

Irie 29.10.2007 11:06

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Hallo zusammen,
wieder einmal kann man Radost´ Fähigkeiten zu einem wissenschaftlichen Diskurs bewundern ;) Ich find es irgendwie interessant, dass du es schaffst aus "diesem" Thema eine Analyse zu machen. Da kommt der Wissenschaftler bei dir durch, was? :)

Aber ganz ehrlich... Trotz Ausführungen und versuchten Erklärungen bleibt es doch, was es ist; Ein unmöglicher Monolog! Eine Ausdrucksweise zum "fremd-schämen"!

Manchmal frage ich mich (auch anhand meiner Erfahrungen mit diversen Flirt-Portalen), ob die Menschen der deutschen Sprache nicht mehr mächtig sind. Oftmals wird so ein Kauderwelsch gesprochen, dass ich da nicht mehr mitkomme...

Geht euch das auch so?

LG,
Irie

Radost 29.10.2007 11:51

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Zitat:

Zitat von Irie (Beitrag 196)

Aber ganz ehrlich... Trotz Ausführungen und versuchten Erklärungen bleibt es doch, was es ist; Ein unmöglicher Monolog! Eine Ausdrucksweise zum "fremd-schämen"!

LG,
Irie

Hi Irie, du hast mich ertappt. Der Analysefan ging in mir durch.:D

Aber Du machst es Dir leicht, indem Du den Monolog als "unmöglich" abtust. Keine/r hier konnte mir bisher plausibel machen, wofür sich Tony schämen sollte?

Für seine drastische, wortschatzarme Ausdrucksweise? Für seine Botschaften an die Frauen?

Was ist das Beschämende, Empörende??:confused:

Sagt´s mir!

Gruß, Radost

Irie 29.10.2007 13:51

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Hallo lieber Analyse-Radost :),
seine drastische und wortkarge Ausdrucksweise ist doch schonmal ein guter Anfang ;)

Was mich persönlich so schockiert ist der mangelnde Respekt! Dieser Mensch hat offensichtlich weder Respekt vor Frauen noch vor Männern (denn viele, er natürlich nicht, fallen ja auf diese blöden *Piep* rein).

Ich bin da einfach anders erzogen worden ;)

LG,
Irie

Xpertine 06.11.2007 20:26

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Der Typ ist doch nicht etwa echt, oder etwas doch ... ? fremdschämfremdschämschüttelwürg :eek:?

vico 26.01.2008 23:51

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Zitat:

Zitat von Radost (Beitrag 197)
Hi Irie, du hast mich ertappt. Der Analysefan ging in mir durch.:D

Aber Du machst es Dir leicht, indem Du den Monolog als "unmöglich" abtust. Keine/r hier konnte mir bisher plausibel machen, wofür sich Tony schämen sollte?

Für seine drastische, wortschatzarme Ausdrucksweise? Für seine Botschaften an die Frauen?

Was ist das Beschämende, Empörende??:confused:

Sagt´s mir!

Gruß, Radost



Das Beschämende ist,dass dieser Typ von unserem Geschlecht ist.
Das Empörende ist,dass er die Frauen für das verurteilt,was er ihnen selbst antut

LG vico

develin 28.01.2008 03:24

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Zitat:

Zitat von vico (Beitrag 370)
Das Beschämende ist,dass dieser Typ von unserem Geschlecht ist.
Das Empörende ist,dass er die Frauen für das verurteilt,was er ihnen selbst antut

LG vico



Mit wenigen Worten, schlicht und einfach auf den Punkt gebracht!

Bisher habe ich mich geweigert, diesen Post mehr Beachtung zu schenken, als unbedingt nötig, weil ich diesen Mann, einfach nicht mehr Aufmerksamkeit geben möchte, als er verdient. Aber Deine Worte - Danke!

Frechen Gruß

Develin

Radost 30.01.2008 13:26

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Es ist schade, dass ein solches privates Zeitzeugnis wie das Video von Toni aus moralischen Gründen ignoriert wird. Das ist fehlende Auseinandersetzung mit seinem Gedankengut, ein Wegschauen.

Ich sehe es auch so: Von ihm werden "die Frauen für das verurteilt,was er ihnen selbst antut". Aber warum tut er es ihnen an und weshalb lassen sie ihn an sich heran? Das sind berechtigte Fragen, die man beim Zuhören mitlaufen lassen kann und denen in einer Diskussion (die ja leider entfiel) ausgewichen wird.

Da kommt mir eher die Sache mit der "Mittäterschaft" (hier: von Frauen) in den Sinn, ohne jetzt ablenken zu wollen. Es ist ja nicht so, dass es hier um Vegewaltigung oder Mord geht. Es geht um funktionalisierten Sex (benutzt in seinem persönlichen Feldzug gegen das abgewertete soziale Geschlecht "Frau"), der zugegebenermaßen drastisch beschrieben wird in Tonis Monolog.

Versucht Euch doch mal freizumachen von Betroffenheit und normativem Denken, Vorurteilen und Gleichgültigkeit. Was hört ihr dann aus Tonis Worten heraus? Natürlich kann ich Euch nicht zwingen, sich mit seiner Realität zu beschäftigen, obwohl er unter uns lebt.

Gruß, Radost

develin 30.01.2008 16:48

AW: Video: Vollassi Toni und seine Sicht auf die Frauen
 
Warum er es ihnen antut? - Weil er es kann, und er tut es, weil er im Grunde ein Armer Wicht ist. Er hat leider keinerlei Respektgefühle in mir geweckt. Und so behandelt er auch seine Umwelt. Respektlos!

Ich werde einen Teufel tun, und ihn als Opfer seines sozialen Umfeldest zu sehen, und ihn gar zu bemitleiden, oder ihm auch nur ein Gramm Respekt zu erweisen! Er profiliert sich über seine angeblichen Sexgeschichten. Jede Frau mit mehr als einem Gramm Hirn, läßt diesen Wicht abblitzen. Nur leider gibt es auch jene Damen, die in Respektlosigkeit aufgewachsen sind und über jedes bißchen Aufmerksamkeit freuen. Und genau diese bekommen mein Mitgefühl. Sobald sie einmal erlebt haben, was Respekt ist, werden solche Halbaffen wie dieser Toni nie wieder die Finger an sie legen dürfen.

Empörten Gruß

Develin


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0